Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Neustadt

Wohnraum mit den Menschen in der Neustadt entwickeln — Leerstand verhindern

Der Beirat Neustadt unterstützt die Entwicklung von Wohnraum in der Neustadt und setzt sich dafür ein, dies gemeinsam mit den Menschen in der Neustadt zu tun. Eigentum an Wohnraum ist auch der Allgemeinheit verpflichtet.

Die Besetzung des Gebäudes der ehemaligen DETE macht darauf aufmerksam, dass durch Leerstand wertvoller Wohnraum in der Neustadt verloren geht bzw. ausreichender Wohnraum fehlt.

Das Unternehmen Müller & Bremermann hat bislang keinen überzeugenden Bauantrag für das Gebäude der ehemaligen DETE vorgelegt. Die Vorstellungen des Beirats zur DETE sind dem Eigentümer bekannt. Der Beirat verurteilt den bisherigen Stillstand und fordert, dass der Bauantrag entsprechend der Stellungnahme des Beirats durch das Unternehmen Müller & Bremermann überarbeitet wird.

Für den Beirat Neustadt gelten folgende Punkte für alle Bauprojekte:

  • Das Gebäude muss sich in die nähere Umgebung einfügen und dazu gehört besonders eine angemessene Bauhöhe.
  • Es müssen die gesetzlichen Regelungen für wohnortnahe Spielplätze eingehalten werden.

Das Unternehmen Müller & Bremermann ist für weitere Leerstände und mangelnde Entwicklung der entsprechenden Grundstücke in der Neustadt verantwortlich. Der Beirat fordert, dass Müller & Bremermann auch die anderen Leerstände behebt und entwickelt. Dies gilt insbesondere für die Fläche des Güldenhauses. Jahrelanger Leerstand bei der derzeitigen Wohnungsnot ist in den Augen des Beirats Neustadt nicht zu verantworten (und höchst unsolidarisch der Gesellschaft gegenüber).

Bündnis90/Die Grünen und DIE LINKE


Bremer Beiratsgebiete