Zum Hauptinhalt springen

Huchting

Medizinische Versorgung im Stadtteil

Der Beirat Huchting fordert die Kassenärztliche Vereinigung Bremen auf, auch in Huchting eine wohnortnahe vertragsärztliche Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten.

Der Beirat Huchting fordert die zuständigen Stellen auf, in Bremen die Größe der Planungsbereiche zu so reduzieren, um dadurch zu steuern, dass sich mehr Fachärzt:innen-Praxen in Huchting ansiedeln.

Der Beirat Huchting fordert die zuständige senatorische Behörde auf, – gegebenenfalls über das Gesundheitsamt – mobile Praxen bereitzustellen und Ärtz:innen anzustellen, die im Stadtteil – beispielsweise tageweise in Grolland – ärztliche Leistungen anbieten. Der Beirat regt dabei an, auf die derzeitigen mobilen Impf-Trucks zurückzugreifen, die derzeit noch in Bremen unterwegs sind.

Der Beirat Huchting bittet die zuständige senatorische Behörde, ein Konzept zu erstellen, wie in Huchting zeitnah ein Ärzt:innen-Haus (auch Poliklinik genannt) seine Pforten öffnen kann. Als einen möglichen Standort schlägt der Beirat unter anderem das Gelände des ehemaligen Dorfkrugs vor."

Lucie Horn und DIE LINKE-Beiratsfraktion in Huchting

Bremer Beiratsgebiete