BV zu den Mietwohnungen in den Wohnblöcken Niedersachsendamm 42-60

Neustadt
LdW

In den der Vonovia gehörenden sechs Wohnblöcken am Niedersachsendamm leben ca. 1000 Menschen in 248 Wohnungen. Es ist davon auszugehen, dass ca. 40% der Bewohner*innen   Transferleistungsempfänger*innen sind und ca. 80% einen Migrationshintergrund haben. Vier der Blöcke sind 1934 / 35 erbaut worden, zwei weitere etwa 1994 / 95 mit ca. 84 Wohnungen, für die 2023 und 2024 die Sozialbindung ausläuft. Es handelt sich um vorwiegend von Familien bezogene Wohnungen. Es muss verhindert werden, dass das ohnehin knappe Angebot an Sozialwohnungen weiter verringert wird und jetzige Bewohner*innen wegen Mietsteigerungen nach Auslaufen der Sozialbindung verdrängt werden.

Radio Bremen berichtet am 02. August 2023 in buten und binnen über den Rückgang der Sozialwohnungen in Bremen. Laut Bauressort waren es 2006 noch 12.300, Ende 2022 nur noch 6.247, das sind fast 50 Prozent innerhalb von 17 Jahren. Damit hat die Stadt Bremen ihr Ziel, bis 2023 auf 8.000 Sozialwohnungen zu kommen, verfehlt. Allein vor diesem Hintergrund ist die Umwidmung der Sozialwohnungen am Niedersachsendamm nicht tragbar.

Die nahe am Werdersee gelegene Wohnanlage liegt gleichermaßen ruhig wie verkehrsgünstig, der Ortsteil Huckelriede bietet zahlreiche soziale, pädagogische und integrative Angebote. Mit einer sozialen Erhaltungssatzung / Milieuschutzsatzung könnte der langfristige Erhalt dieses Wohnortes für seine Bewohner*innen gesichert werden.

Der Beirat möge beschließen:

Der Beirat Neustadt fordert die Senatorin für Bau, Mobilität und Stadtentwicklung auf, nach Auslaufen der Sozialmieten der Vonovia-Wohnungen Niedersachsendamm 44 a-c und 50 a-c den Fortbestand der Sozialmieten sicherzustellen.

In diesem Zusammenhang bittet der Beirat um Auskunft, ob die Senatorin Kenntnis darüber hat, welche Pläne die Vonovia mit den sechs Wohnblöcken Niedersachsendamm 42 - 60 verfolgt.

Wurden Gespräche mit der Vonovia geführt und gibt es seitens der Senatorin Angebote für den Erhalt der Sozialbindung, auch unter dem Gesichtspunkt gleichzeitig notwendig werdender energetischer Sanierung der Gebäude?

Außerdem wird die Senatorin aufgefordert, der Empfehlung aus der „Integrierten Gesamtbetrachtung für das Sanierungsgebiet Huckelriede / Sielhof (S.103)“* folgend den Erlass einer sozialen Erhaltungssatzung für das Gebiet der Wohnanlage Niedersachsendamm 42-60 zu prüfen.

Fraktion DIE LINKE in Beirat Neustadt

*“Integrierte Gesamtbetrachtung für das Sanierungsgebiet Huckelriede/Sielhof“ im Auftrag der Freien und Hansestadt Bremen – Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Februar 2023