Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Freiheit von Forschung und Lehre in der Türkei nicht abbauen: DIE LINKE. Bremen verurteilt Ernennung eines AKP-Funktionärs zum Rektor

Die Bosporus Universität ist nicht nur eine der renommiertesten Akademien der Türkei mit weltweiten Partnerschaften, sie stellt auch ein Zentrum des Säkularismus dar. Die Ernennung des Melih Bulu, eines AKP-Funktionärs, zum Rektor ruft daher großen Unmut nicht nur in der Türkei hervor.

Die Freiheit von Forschung und Lehre stellt ein wichtiges Grundrecht der Demokratie dar. Dieses äußerst wichtige Rechtsgut gilt es zu schützen und zu verteidigen. In der Türkei nehmen Eingriffe in den Freiheits-Grundrechten zu, dazu muss die Bundesregierung deutlich Stellung beziehen.

Die Ernennung von AKP-Funktionären in einflussreiche Positionen ist inzwischen keine Seltenheit. So wurden im letzten Jahr insgesamt 27 AKP-treue Rektoren ernannt. DIE LINKE. Bremen verurteilt diesen Schritt des AKP-Regimes. Dieser Vorgang ist mit einer Gleichschaltung vergleichbar, die die Türkei in eine islamisch fundierte Parteidiktatur führt.

DIE LINKE. Bremen solidarisiert sich mit den Protestierenden in der Türkei, den säkular denkenden Akademiker*innen, den Studierenden und den oppositionellen Parteien.

Verwandte Nachrichten

  1. 13. Januar 2021 Solidarität mit der Bosporus-Universität! Keine Handschellen für die Uni!