Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Corona: Sommerferien nutzen - Digitalunterricht verbessern!

In einer Bremer Grundschule wurden in der vergangenen Woche 50 Kinder – als Kontaktpersonen der Kategorie I – für zwei Wochen in Quarantäne geschickt, weil zwei Mitschüler*innen sich mit dem Corona-Virus infizierten. Inzwischen ist eine weitere Schülerin positiv getestet worden. „Wir wünschen den Schüler*innen gute Besserung und trotzdem schöne Ferien“, sagt der bildungspolitische Sprecher der Bremer Linkspartei, Michael Belamon.

„Das vergangene halbe Jahr hat gezeigt, dass das Distanzlernen nicht ausreicht, um einen angemessenen Lernerfolg zu garantieren. Familien haben dadurch eine starke Belastung und die Kinder sind gestresst. Eine andere Lernform muss gefunden werden. Dazu gehören eben auch Klassen-Video-Live-Chats.
Angesichts der Bildungsungleichheit, die durch die Pandemie Gefahr läuft, weiter zu wachsen, ist es gerade auch für benachteiligte Familien wichtig, eine digitale Bildungsinfrastruktur aufzubauen und zu gewährleisten. Die Bildungsbehörde sollte sich in der Pflicht sehen Vorkehrungen zu treffen, um ab dem neuen Schuljahr grundsätzlich Online-Schulstunden im angemessenen Umfang regelmäßig - im Rahmen des Datenschutzes und die Privatsphäre achtend - anzubieten“, fordert das Vorstandsmitglied. „Es reicht nicht aus, allen Schüler*innen ein Tablet zur Verfügung zu stellen, mit dem sie eigenständig Aufgaben abarbeiten können. Sollte im Herbst eine zweite Welle kommen, muss Bremen darauf vorbereitet sein. Eine Komponente wäre, die Lehrkräfte zu befähigen, sofort Video-Unterricht anzubieten, wenn es notwendig wird und dafür auch technische Ressourcen für Lehrende und Lernende zur beidseitigen Entlastung bereitzustellen. In einem Gymnasium des Bremer Umlandes wurden die Osterferien als Vorbereitungszeit genutzt, um anschließend Video-Unterricht durchführen zu können. Die Sommerferien sind sechs Wochen lang, viel Zeit also, die Methodenentwicklung auch an den Bremer Schulen voranzutreiben.“