Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Quo Vadis – Die Linke? Linke Positionen zur Friedenspolitik

Virtuelle Diskussionsveranstaltung des Kreisverbandes Links der Weser am 19. Februar 2021, um 19.00 Uhr.

Einwahldaten: https://zoom.us/j/94185895273?pwd=QmtFSkd5VjQ2eUM2QURpMjlQREdyUT0

Hinweis: Bitte den Link direkt in den Browser kopieren und dann anwählen.

Meeting-ID:   941 8589 5273
Kenncode:     521244

Eine Zuschaltung per Telefon ist unter den folgenden Nummern möglich:

069 7104 9922
030 5679 5800
069 3807 9883
 

Referent*innen:


Claudia Haydt Mitglied im Bundesvorstand DIE LINKE., Vorstandsmitglied Europäische Linkspartei und der Informationsstelle Militarisierung (IMI), als Mitarbeiterin im Bundestag (Militär-, Sicherheitspolitik) und Hochschuldozentin für Sozialarbeit.

Christoph Spehr – Landesvorsitzender des Bremer Landesvorstandes DIE LINKE., u.a. Autor der Rosa Luxemburg Stiftung

Maja Tegeler – (MdBB) Sprecherin für: Frauen, Queer, Frieden, Petition, Bremen-Nord

Bernhard Trautvetter - (Essener Friedensforum)
aktiv bei frieden-links.de

 

Moderation: Doris Achelwilm MdB für Bremen  und Bremerhaven

 

Das Diskussionspapier von Matthias Höhn „Linke Sicherheispolitik“ https://www.matthias-hoehn.de/startseite/aktuell/ zur Revision der friedenspolitischen Grundsatzpositionen der Partei DIE LINKE.  löste in der Partei heftige Reaktionen und in der Friedensbewegung einen Aufschrei aus. Auf der Website https://frieden-links.de/ wurden die Reaktionen aus der Friedensbe-wegung und der Partei DIE LINKE dokumentiert.
Mit einem Beschluss des Bundesvorstandes der Partei DIE LINKE wurden die Ambitionen u.a. von Matthias Höhn zurückgewiesen.
https://www.die-linke.de/partei/parteistruktur/parteivorstand/2018-2020/beschluesse/detail/keine-aufweichung-friedenspolitischer-positionen/

 

Bedeutende Teile des Bremer Landesvorstandes und der Bremer Landesprecher der Partei DIE LINKE. Christoph Spehr unterstützen dagegen die Vorschläge von Matthias Höhn.

Im Rahmen einer virtuellen Podiumsdiskussion wollen wir die Positionen miteinander konfrontieren  und im Anschluss zu den kurzen Vorträgen der Referen*innen zur Diskussion einladen.


Für den Kreisvorstand Links der Weser
Andrea Spangenberg - Michael Belamon - Bettina Fenzel
 

weitere Anhänge:

Riexinger - Konsequent für den Frieden

AKL - LINKE Sicherheitspolitik für Aufrüstung und Krieg

Demirel - Linke Sicherheitspolitik


Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter*innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst aktiv werden? Dann bring dich ein.