Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: WikiCommons

Einladung zum Stadtteil-Café Neustadt: Zech greift nach dem Hachez Gelände in der Neustadt. Schokotopia-Träume vor dem Aus?

Thema:
Stadtentwicklung Neustadt: „Zech greift nach dem Hachez Gelände in der Neustadt. Schokotopia-Träume vor dem Aus?“

Nach der geplanten Einstellung der Schokoladenproduktion bei Hachez in der Neustadt startete in der Neustädter Klimawerkstatt eine Initiative unter dem Namen „Schokotopia“, um Ideen für eine potentielle Mitgestaltung des Hachez Geländes zu entwickeln.
Eine Mitorganisatorin der Vorbereitungsgruppe von Schokotopia dazu: „Um bei einer zukünftigen Vergabe des Geländes nicht wieder die kapitalstarken Großinvestoren an uns vorbeiziehen zu sehen, wollen wir uns jetzt vernetzen und die Öffentlichkeit auf unsere Interessen aufmerksam machen. Wir wollen keinen gentrifizierten Stadtteil, sondern ein von den BewohnerInnen mitgestaltetes Stadtteilkonzept. Es ist uns wichtig, dass wir nicht in Konkurrenz mit den ArbeitnehmerInnen stehen, Arbeitsplatzerhalt muss Vorrang haben.“  https://wiki.schokotopia-bremen.info/vorstellung_der_initiative
Da der Bremer Großinvestor Zech auch dieses attraktive Gelände in bester Innenstadtlage erwerben möchte, scheinen die Neustädter Schokotopia Plane gerade zu zerplatzen. 

Christoph Spehr (Mitautor der Ausstellung und Broschüre: „City Grabbing - Die Stadt als Beute“) wird uns informieren:

  • Portrait – Zech als Bremer Großinvestor - seine Marktmacht und Netzwerke
  • Interventionsmöglichkeiten mit bau- und stadtrechtlichen Instrumenten der weiteren Gentrifizierung und traumhaften Immobilienrenditen bei Nutzung privater Grundstücke in der Neustadt zu begegnen.
  • Lässt sich den Ansprüchen einer „Stadt für alle“ auch bei privaten großen Bauvorhaben Geltung verschaffen?
  • Wie kann der Marktmacht von Großinvestoren wie Zech und Justus Grosse, bei der Bremer Stadtentwicklung begegnet werden?

Vor diesem Hintergrund wollen wir über die politischen Herausforderungen und Ziele für eine soziale Stadtentwicklung in Bremen diskutieren.

Mit solidarischen Grüßen

Wilfried Schartenberg        
DIE LINKE. Kreisverband Links der Weser


Zum Weiterlesen:
https://taz.de/Grundstuecke-in-Top-Lage/!5605382/

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-hachezgelaende-wird-verkauft-_arid,1842372.html?fbclid=IwAR3U0cJtlQnMdkIwZS82Nv3LFhwzATXqFBjHQ1IZSBh9vk2VKXMEVL9euf4


Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter*innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst aktiv werden? Dann bring dich ein.