9. Oktober 2018

Dauerkarte für AfD-Anhänger

Wir begrüßen das Engagement von Werder Bremen gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft, dafür steht auch der Vereinspräsident Hubertus Hess-Grunewald persönlich. Es ist für Fußballvereine dringend an der Zeit, sich klar gegen Rassismus und antidemokratische Stimmungen zu positionieren.

Aktuell ist nur die eine Sichtweise auf den Briefwechsel mit dem rechten Dauerkarteninhaber bekannt. Ich gehe aber davon aus, dass Werder Bremen gute Gründe haben wird, wenn Dauerkarten im Einzelfall nicht verlängert werden.