8. August 2018

Hiroshima und Nagasaki

(Video hier) Gedenken und Konsequenzen von Hiroshima

Bremer Kundgebung fordert Unterschrift unter das Atomwaffenverbotsabkommen.

Es sprachen der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, und Marvin Mendyka vom Kampagnenrat gegen die US-Atombomben in Büchel.

Trotz großer Hitze bewegten sich 150 bis 200 Bremerinnen und Bremer auf den Marktplatz, um der Opfer der Bombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zu gedenken.

Nachdem traditionell der Marktplatz durch mitgebrachte Blumen mit dem Peace-Zeichen dekoriert worden war, begannen Bläser des Landesposaunenwerkes der Bremischen Evangelischen Kirche mit einem fanfarenartigen Musikstück.

Die Darbietung dieses Werkes wie auch der anderen fand starken Beifall. Die Moderatorin der Mahnwache Eva Böller, Sprecherin des Bremer Friedensforums, eröffnete die Veranstaltung und übergab das Wort dem Friedensbeauftragten der Evangelischen Kirche in Deutschland Pastor Renke Brahms, der zugleich der geistliche Repräsentant der Bremischen Evangelischen Kirche ist. Brahms, dessen Ausführungen mehrfach von Beifall unterbrochen wurden, forderte unter anderem, dass auch die Bundesrepublik Deutschland das von 122 Staaten ausgearbeitete Atomverbotsabkommen unterzeichnet.

Die Rede im Wortlaut

Der zweite Redner, Marvin Mendyka vom „Kampagnenrat gegen die US-Atombomben in Büchel – atomwaffenfrei“, beschrieb lebendig die vielen Aktionen, die in Büchel mehrere Monate lang stattfanden, unter anderem das Eindringen auf das Militärgelände, Sitzblockaden vor der Einfahrt, Mahnwachen und Andachten.

Die Rede im Wortlaut

Die in Bremen lebende Japanerin, Mariko Reineke-Kriete, die zur Mahnwache eine kleine Ausstellung zu Hiroshima aufgestellt hatte, rezitierte auf Japanisch das sehr berührende Gedicht eines Opfers des Bombenabwurfs; ihre Freundin las die Übersetzung.

Zum Abschluss der Mahnwache bildeten etliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer um das Peace-Zeichen herum einen Menschenkreis, um unter Anleitung von Helene Streicher einen Ulmentanz durchzuführen.

Hartmut Drewes, Bremer Friedensforum

www.bremerfriedensforum.de


Text und Fotos: Hartmut Drewes, Bremer Friedensforum. Das vorletzte Foto ist von Martin Thies.