Zur Zeit wird gefiltert nach: DIE LINKE im Beirat

15. Dezember 2011

Hortschließungen auch in Huchting

Durch eine Kommunikationspanne gelangte eine Liste mit Hort-Einrichtungen, die geschlossen werden sollen, an das Licht der Öffentlichkeit. Gut 600 Grundschülerinnen und Grundschüler sollen im kommenden Jahr von der Schließung betroffen sein. 2013 kommen weitere rund 150 Hortplätze hinzu, die wegfallen sollen.

Auch in Huchting werden Einrichtungen anscheinend dichtgemacht. Der Hort der Kindertagesstätte (KiTa) in der Amersfoorter Straße soll demnach dem Rotstift zum Opfer fallen. Die 40 Plätze sollen in die Grundschule an der Delfter Straße verlegt werden.

Unverantwortlich findet Michael Horn, Fraktionssprecher der LINKEN im Beirat Huchting, die Planungen der Sozialbehörde. Auch wenn die Grundschule Delfter Straße eine ‚Ersatz-Betreuung‘ am Nachmittag anbieten wird, erfolgt dies dann wohl nur an drei Tagen bis maximal 15 Uhr. Bisher werden beispielsweise die Kinder in der Amersfoorter Straße an vier Tagen bis 17 Uhr und an einem Tag bis 18 Uhr betreut. „Viele Eltern sind aufgrund von eigenen Arbeitszeiten oder anderen Gründen darauf angewiesen, dass ihre Kinder auch nach der Schule verlässlich ‚untergebracht‘ sind“, so das Beiratsmitglied. „Mit dem Senatsvorhaben wird das Betreuungsangebot qualitativ und quantitativ schlechter.“

Lucie Horn sieht in dem Vorgehen der Behörde das gleiche Verhaltensmuster wie im Sommer, als kurz vor den Ferien Schulstunden gekürzt wurden. „Für das Schuljahr 2011/2012 sollten Stunden in verschiedenen Fächern gestrichen werden, obwohl Schülerinnen und Schülern diese Kurse längst angewählt hatten. Nun passiert bei der Hortanwahl etwas Ähnliches. Am 5. Januar 2012 beginnt die Anmeldefrist für Horte. Sollte es zur Schließung dieser Einrichtung beziehungsweise zu einer Reduzierung des Betreuungsangebotes kommen, müssen sich die Eltern jetzt überlegen, wie es weitergeht. Sie werden so jedenfalls mit dem durch die Sozialbehörde verursachten Problem allein gelassen“, kritisiert die sozialpolitische Sprecherin der Huchtinger LINKEN.

„Schulen schließen übrigens in den Ferien ihre Pforten. Der Schul-Ersatzhort dann auch?“, fragt sich der Kommunalpolitiker abschließend. Eine Antwort wird die Sozialbehörde schnellstmöglich geben müssen. „Den Eltern gegenüber genauso wie dem Beirat“, fordert er.