23. März 2017

Warum ich kein Gesundheitssenator werden möchte!

http://www.dielinke-bremen-linksderweser.de/fileadmin/galerien/2017/17-03-23_erlanson_Gesundheitssenator_PE_03.pdf

Warum ich kein Gesundheitssenator werden möchte! bzw. warum auch alle wohlmeinenden Überlegungen in diese Richtung den Kapitalismus nur stärken und die mit einem emanzipatorischen Sozialismus verbundenen Hoffnungen der Patient*innen und Beschäftigten erneut nur beschädigen würden! Und was es trotzdem zu tun gibt.

Liebe Genoss*innen,
Anlass für dieses, auch persönliche Diskussionspapier, sind die immer wieder aus Fraktion und Partei auftauchenden Versuche, eine Diskussion über irgendeine Form von Regierungs-beteiligung anzuzetteln. Zuletzt etikettierte die lokale Fernsehsendung ‚buten un binnen’ die Fraktionsvorsitzende, Genossin Kristina Vogt, zur zukünftigen Bildungssenatorin.

So weit sind wir mit unserer guten Arbeit also schon gekommen! So weit, so gut also! Oder? Nein! Nichts ist damit gut. Im Gegenteil.

Das ganze Diskussionspapier von Peter Erlanson hier.