28. Mai 2018

Moshe Zuckermann: Nicht Selbsthass, sondern Antifaschismus ist sein Motiv

https://youtu.be/upeGoqpyOY8

https://youtu.be/upeGoqpyOY8 Kaum ein Thema wird kontroverser und heftiger innerhalb der Linken diskutiert als das Thema Israel/Palästina. Auch der jüngste Streit in der Partei um den Antrag der Linksfraktion im Bundestag zusammen mit den Grünen zu „70 Jahre Staat Israel“ zeigt, wie schnell hier Konflikte entstehen und wie schwierig eine gemeinsame Positionierung in der Linken ist. Siehe dazu die Veranstaltung mit Sascha Stanicic und Tim Fürup (AKL) im Karl-Liebknechthaus in Berlin am 14. Juni 2 Mehr...

 
21. Februar 2018

Bebauung in der Ottostraße

In der Ottostraße in der Bremer Neustadt soll ein ehemaliger landwirtschaftlicher Betrieb abgerissen und ein Studentenwohnheim errichtet werden. Die Linke lehnt dieses Bauvorhaben ab, da die Bebauung mit fast 80 Miniapartments, viel zu dicht ist. Insbesondere die Bebauung des Hinterhofs lehnt die Linke ab. Die Linke vertritt die Haltung, die Innenhöfe als grüne Lunge der Neustadt und als Spielflächen für Kinder zu entwickeln und von Bebauung freizuhalten. Zudem wird die Wohnqualität der Anwohner und Bewohner zu Gunsten der Rendite einiger weniger Immobilienbesitzer nachhaltig verschlechtert.Ab Mehr...

 
6. Februar 2018

Bericht vom Jahresauftaktempfang des Abgeordneten Peter Erlanson am 2.2.2018 im Linkstreff

Für Freitag, 2. Februar 2018, hatte der Bürgerschaftsabgeordnete Peter Erlanson Mitglieder des Kreisverbandes Links-der-Weser, des Landesverbandes und weitere Gäste zu einem Jahresauftaktempfang in das Neustädter Bürgerbüro am Buntentorsteinweg eingeladen. Weit über 40 Gäste waren im Verlaufe des Abends dieser Einladung gefolgt. Viele GenossInnen und Freunde waren direkt nach der Solidaritätsdemo "Hände weg von Kurdistan - Deutsche Panzer raus aus Afrin!" zum Jahresauftakt in die Neustadt gekommen.Mit dem Vortrag eines Gedichtes von Erich Fried über: „Die Bäume und den Himmel“ leitet Mehr...

 
5. Februar 2018

Erdogan bricht das Völkerrecht! Machtvolle Demo in Bremen gegen den Überfall auf Afrin

Etwa 2000 Menschen aus Bremen und Umgebung, die meisten von ihnen kurdischer Herkunft, protestierten gegen die andauernde Aggression des türkischen Militärs gegen die kurdische Bevölkerung auf syrischem Boden. Mehrere Organisationen und Initiativen, u.a. das Bremer Friedensforum, hatten zur Demonstration aufgerufen. Mehrere Demonstranten zeigten Fotos von Verletzten und Toten in Afrin, darunter Kinder und Alte. Es kamen mehrere Vertreterinnen und Vertreter der Veranstalter zu Wort, so auch Barbara Heller, Sprecherin des Bremer Friedensforums (Wortlaut im Anschluss an diesem Kurzbericht). Von a Mehr...

 
5. Februar 2018 Information

Brückenneubau in Huchting: Ende gut, alles gut? NEIN!

Ursprünglich sollte der Bau einer neuen Brücke auf der Huchtinger Heinrich-Plett-Allee über die Bundesstraße 75 nur 16 Monate dauern. Heute wird die Straßenüberquerrung nach gut zwei Jahren tatsächlicher Bauzeit für den Verkehr wieder freigegeben. Michael Horn (DIE LINKE) Mitglied im Beirat Huchting freut sich, dass die B75 im südlichsten Bremer Stadtteil nun endlich wieder über zwei Wege überquert werden kann. „Die letzten Monate waren für die Huchtingerinnen und Huchtinger eine Zumutung.“ Mehr...

 
29. Januar 2018

Hände weg von Kurdistan – deutsche Panzer raus aus Afrin!

Die türkische Armee und ihre islamistischen Verbündeten greifen seit dem 20.1.18 den Rojava-Kanton Afrin in Nordsyrien massiv an. Dabei schickt Erdogan auch Leopard-2 Panzer des deutschen Rüstungskonzerns Rheinmetall in den Krieg – eine Genehmigung für deren Nachrüstung hat Außenminister Gabriel vor kurzem in Aussicht gestellt. Sie ist bisher nur verschoben, aber nicht aufgehoben. Die Angriffe haben bereits eine dreistellige Zahl von Todesopfern gefordert, Tausende Menschen sind geflohen. Deutschland hat die Türkei als NATO-Partner seit Jahrzehnten hochgerüstet – auch für den Krieg gegen  Mehr...

 

Treffer 26 bis 30 von 342

Aktuelles aus dem Landesverband
5. März 2018

Attacke auf das Abgeordneten-Büro "LINKS-TREFF" in der Bremer Neustadt

Zum wiederholten Male wurde das Abgeordnetenbüro „Linkstreff“ in der Bremer Neustadt Ziel einer Attacke. Beließen es die Angreifenden bis dato bei Eierwürfen und Schmieraktionen verwendeten sie diesmal wahrscheinlich ein Luftgewehr. Die Polizei vom Neustädter Polizeirevier bestätigte unsere Vermutung, dass es sich um Einschusslöcher handele.... Mehr...

 
28. Februar 2018

Achelwilm fordert, Berufsausbildung für Alleinerziehende zu stärken

Bundesweit sind aktuell rund 60 Prozent aller alleinerziehenden SGB-II-Empfänger*innen ohne Berufsausbildung, in Bremen sogar gut 70 Prozent. Seit längerem ist es erklärtes Ziel der Bundesregierung, von Kammern und Bundesagentur für Arbeit, die Möglichkeiten einer Ausbildung in Teilzeit zu stärken, damit auch Menschen mit familiären... Mehr...

 
12. Februar 2018 Bremen Nord-West

Die Ehrung ermordeter Widerstandskämpfer eignet sich nicht für kleinliche Rechthabereien

Schon im Jahr 2012 hat der Nordbremer Beirat des Stadtteils Blumenthal einstimmig beschlossen, dass der von Nazi-Faschisten enthauptete KPD-Widerstandskämpfer Leo Drabent geehrt werden soll, beispielsweise durch eine Straße oder einen Weg. Weil aber fünf Jahre lang nichts passierte, stellte vor einigen Wochen nun eine Bürger*innen-Initiative um... Mehr...

 
Quelle: http://www.dielinke-bremen-linksderweser.de/politik/aktuelles/browse/5/