3. Juni 2017

„Keine Killerdrohnen, auch nicht unter Wasser!“

Protest gegen die weltweit größte Waffenmesse für den Unterwasserkrieg in BremenMehr als 80 Unternehmen, darunter Bremer Rüstungsfirmen wie Friedrich Lürssen und Atlas Electronic Defence, bieten in Bremen ihre mörderische Technik an. Eröffnet wurde die Messe vom Inspekteur der Deutschen Marine, Vizeadmiral Andreas Krause. Dagegen protestierten das Bremer Friedensforum und andere Antikriegsorganisationen mit einer Kundgebung unweit der Messehallen. Etwa 80 Bürgerinnen und Bürger aus den verschie Mehr...

 
15. März 2017

Erst flexibel, dann gefeuert Im Bremer Gesamthafenbetrieb wurde der Arbeitsmarkt filetiert. Nun rollt die Entlassungswelle

Am 28. Februar 2017 hat der Ausschuss für Personal und Arbeit (APA) des Gesamthafenbetriebs (GHB) in Bremen beschlossen, rund ein Viertel seiner rund 2.000 Beschäftigten zu entlassen. Insgesamt betroffen sind 515 Arbeitnehmer in Bremen und 89 in Bremerhaven. Erstaunlich und erklärungsbedürftig: Weil der APA paritätisch besetzt ist und der Beschluss einstimmig erfolgte, hat auch die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di den Beschluss zu verantworten.Die geplante Schließung eines Teils des GHB (betroffen ist der Bereich Distribution und Kontraktlogistik) wird seit Wochen heftig diskutiert. In einer Mehr...

 
11. März 2017

Die Machtergreifung der NSDAP in Bremen - und die Auseinandersetzung um das Mahnmal zur Erinnerung an die Beraubung von Jüdinnen und Juden

Vortrag von Dr. Heinz-Gerd Hofschen. Im Rahmen der Antikriegsausstellung im Linkstreff (jetzt im Gemeindezentrum Zion) wird der Historiker Heinz-Gerd Hofschen referieren über die Fragen: Wer hat 1933 die Nazis an die Macht gebracht? Wer hat sie auch in Bremen unterstützt und gewählt? Und wie verhielt sich die Mehrheit der Bevölkerung im "Dritten Reich"? Wann und wo? Am Donnerstag, 16. März 2017 um 20 Uhr im Gemeindezentrum Zion, Kornstr. 31, 28201 Bremen. Wie aktuell das Thema in Bremen wieder geworden ist, zeigt die Auseinandersetzung um das geplante Mahnmal zur Erinnerung an die Be Mehr...

 
9. März 2017

Protestaktion gegen die Übung von Polizei und Bundeswehr in Bremen am 7.3.2017 vor dem Bremer Polizeipräsidium

https://www.facebook.com/bremerfriedensforum/photos/pcb.1438046892907155/1438043812907463/?type=3&theater

Über 60 Bürgerinnen und Bürger protestierten am 7. März vor dem Bremer Polizeipräsidium gegen die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr. Die Protestierenden, die hauptsächlich die Partei Die Linke und das Bremer Friedensforum vertraten, sehen hierin eine Maßnahme, die zwei Gewalten vereinigt, die in einer Demokratie auseinanderzuhalten sind. Einer der Demonstranten sagte, dass ihn das an die dreißiger Jahre erinnere. Es gehe in Richtung Abbau der Demokratie. Es waren auch mehrere sehr alte Menschen dabei, die trotz ihrer teilweise körperlichen Behinderung sich auf den Weg gemacht hatten. Mehr...

 
25. Februar 2017

"Der Kaiser ging, der Führer ging - die Bremer Waffenschmieden blieben"

Prof. Dr. Jörg Wollenberg erinnerte in seinem Vortrag gestern im voll besetzten Theatersaal des Gemeindezentrums Zion in der Kornstraße an die lange und verhängnisvolle Tradition der Rüstungsproduktion in Bremen. Das war schon so im ersten Weltkrieg mit den großen Aufträgen für den Bau von Kriegsschiffen für die Bremer Werften und setzte sich, nach einer längeren Zwangspause während der Weimarer Republik, vor allem im Flugzeugbau während der Nazi-Zeit fort. Die Bremer Kaufleute ("Pfeffersäcke") Otto Bernhard, Otto Schurig und Ludwig Roselius stiegen entschlossen vom Außenhandel auf d Mehr...

 
17. Februar 2017

"Nie wieder Krieg?" - Die Veranstaltungen zur Ausstellung

Im Rahmen der Antikriegsaustellung "Nie wieder Krieg?"  bietet der  Kreisverband DIE LINKE. Links der Weser  eine  begleitende Diskussionsreihe von 3 Veranstaltungen vom 24.2.2017 - 23.3.2016 an (siehe Anhang): "Vom Handelszentrum zur Rüstungsschmiede - Entwicklung von Wirtschaft, Staat und Arbeiterbewegung von 1920- 1945"           am Freitag, den 24.2.2017, 19:00 Uhr      Referent: Prof. Dr. Jörg Wollenberg, Bremen        Moderation: Prof. Dr. Sönke Hundt   &nbs Mehr...

 

Treffer 21 bis 25 von 272

Aktuelles aus dem Landesverband
5. April 2017

Schluss mit geschlechterdiskriminierender Werbung!

Der Senat hat ein Verfahren beschlossen, mit dem künftig sexistische Werbung auf öffentlichen Werbeflächen bei der Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) gemeldet und entfernt werden kann, wenn sie gegen die „Leitlinien zur Vermeidung sexistischer und/oder diskriminierender Werbung verstoßen“. Damit wird ein... Mehr...

 
17. März 2017

Keine Kriegsspiele in Bremen (und überall)!

Das Kriegsspiel ist nun nach gut drei Tagen beendet. Offiziell war es natürlich eine Übung zur Terrorbekämpfung, die die Polizei und Bundeswehr gleichzeitig in den Bundesländern Bremen, Bayern, BaWü, NRW, Saarland und Schleswig-Holstein durchgeführt hat. Sie war die erste dieser Art seit Ende des Kalten Krieges. Mehr...

 
12. März 2017

Feminismus heißt Widerstand!

Gut 600 Aktive demonstrierten am Wochenende anlässlich des Internationalen Frauentags auf einer Frauen*Kampftags-Demo für „gleiche Rechte für alle“. Menschen, die sich nicht den Kategorien Mann* und Frau* zuordnen wollen, wie Trans*- oder Inter-Menschen werden genauso als „unnormal“ diskriminiert wie Lesben, Schwule, Bisexuelle und People of... Mehr...

 
Quelle: http://www.dielinke-bremen-linksderweser.de/politik/aktuelles/browse/4/