7. Juni 2017

Demo in Bremen: Sa. 10.06, 18:00 Uhr | Am Brill - danach tanzen im Alten Sportamt

Am 7. und 8. Juli kommen in Hamburg die Regierungschefs und Repräsentanten der 20 reichsten Länder der Welt zusammen. Unter ihnen: Trump, Erdoğan, Putin, Merkel... Und während sie über die Aufteilung der Welt diskutieren, werden wir protestieren: Gegen ihre Kriege, gegen die Abschottung Europas, gegen Rassismus und Abschiebungen, gegen den durch das Kapital verursachten Klimawandel und gegen eine Gesellschaft, in der acht Männer mehr Vermögen haben als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Am  Mehr...

 
3. April 2017

Grolland wehrt sich- gegen das geplante Bordell - Für eine alternative Nutzung der Anlage

Ortsbegehung in der Duckwirtzstr. 69. Mit dieser Überschrift über einen Flyer warb Ende März die „Initiative Grolland wehrt sich“ für eine Ortbegehung am 1. April direkt vor der Villa an der Ochtumbrücke. In der Oelkers-Villa Duckwitzstr. 69 soll ein Großbordell nach dem Vorbild von „Laufhäusern“ in anderen Großstädten („Prinzip Laufhaus“- ) von den Besitzern der Villa eingerichtet werden.  Im Grundbuch seit dem 7. November 2016 eingetragen ist die Klassvilla Grundbesitz GmbH mit Hauptsitz in Bremen. Von den Eigentümern wurde ein  Bauantrag eingereicht, der  ein Laufhaus mit zw Mehr...

 
31. März 2017

„Atomwaffen verbieten!“ Bremer Friedensgruppen gegen deutsche Atomwaffen-Politik

Eine stark besuchte Mahnwache protestierte gestern auf dem Bremer Marktplatz gegen die Bundesregierung, die sich zusammen mit anderen NATO-Ländern der UN-Konferenz zum Verbot der Atomwaffen verweigert. Vertreter von 123 der 193 Mitgliedsstaaten-Staaten der UNO haben begonnen, darüber Gespräche zu führen, wie es zu einem globalen Verbot der Atomwaffen kommen kann. Außer allen NATO-Staaten, ausgenommen die Niederlande und Ungarn, nehmen auch die Staaten, die Atomwaffen besitzen, u.a. China, Russland und die USA nicht an den Verhandlungen teil. Die USA hatten sogar versucht, diese UNO-Gespräche z Mehr...

 
23. März 2017

Warum ich kein Gesundheitssenator werden möchte!

http://www.dielinke-bremen-linksderweser.de/fileadmin/galerien/2017/17-03-23_erlanson_Gesundheitssenator_PE_03.pdf

Warum ich kein Gesundheitssenator werden möchte! bzw. warum auch alle wohlmeinenden Überlegungen in diese Richtung den Kapitalismus nur stärken und die mit einem emanzipatorischen Sozialismus verbundenen Hoffnungen der Patient*innen und Beschäftigten erneut nur beschädigen würden! Und was es trotzdem zu tun gibt. Liebe Genoss*innen,Anlass für dieses, auch persönliche Diskussionspapier, sind die immer wieder aus Fraktion und Partei auftauchenden Versuche, eine Diskussion über irgendeine Form von Regierungs-beteiligung anzuzetteln. Zuletzt etikettierte die lokale Fernsehsendung ‚buten un binnen Mehr...

 
23. März 2017

"Gefolgschaft hinterm Hakenkreuz" - Manfred Weissbecker im Gemeindezentrum Zion

Der Vortrag mit anschließender Diskussion von Prof. Dr. Manfred Weissbecker (Jena) war mit großer Spannung erwartet worden. Sein Thema: "Gefolgschaft hinterm Hakenkreuz - Einführung in die neuere Faschismusdiskussion aus marxistischer Sicht". Weissbecker begann seinen Vortrag mit einem Blick in die Gegenwart. Man könne beobachten, wie in den USA ein Mensch zum Präsidenten gewählt worden sei, der uns das Fürchten lehren könne. Der Blick in mehrere benachbarte Länder zeige, dass sehr bedenkliche rechtskonservative Bewegungen, Parteien und sogar Regierungen (Ungarn) entstanden seien. Mi Mehr...

 
17. März 2017

Die Machtergreifung der NSDAP in Bremen - ein Diskussionsabend mit Dr. Heinz-Gerd Hofschen

Die Machtergreifung der Nazis in Bremen. Das war der Titel des zweiten Vortrags im Rahmen der vom Kreisverband LdW organisierten Fotoausstellung "Nie wieder Krieg?". Dr. Heinz-Gerd Hofschen ist ein in Bremen bekannter Historiker und war lange Abteilungsleiter für Stadtgeschichte im Bremer Fockemuseum. Er war also der Richtige, um über die immer noch offene Frage zu diskutieren: wie war es möglich, dass die Nationalsozialisten in Deutschland aber auch in Bremen die Macht erringen und so lange Jahre behalten konnten?Der Saal im Gemeindezentrum Zion in der Kornstraße war gut gefüllt. Vo Mehr...

 

Treffer 16 bis 20 von 272

Aktuelles aus dem Landesverband
6. Mai 2017 Landesvorstand

Landesparteitag fordert soziale Stadtentwicklung und zieht in einen Bundestagswahlkampf der sozialen Garantien für alle

Der Landesparteitag der LINKEN hat bei seiner Tagung in Bremerhaven einen Leitantrag unter dem Titel "Wem gehört die Stadt?" beschlossen. Darin kritisiert DIE LINKE Bremen eine investorengetriebene Stadtentwicklung durch den Senat, bei der etwa Flächen für den Wohnungsbau meistbietend versteigert werden. Mehr...

 
2. Mai 2017

Internationaler Tag der Arbeit

SOZIAL. GERECHT. FÜR ALLE. Hinter diesem Transparent reihten sich gestern viele Mitglieder und Sympathisant*innen im Linksblock der 1. Mai- Demonstration ein. Mehr...

 
21. April 2017

Etwas Besseres als den Tod: Gute Argumente für den Tierschutz im Land Bremen

Vor zehn Jahren wurde das Staatsziel Tierschutz in der Verfassung verankert. Derzeit erleben wir eine breite gesellschaftliche Debatte über das Wesen der Landwirtschaft, die auch im Land Bremen eine Rolle spielt. Daher hat unser Landesverband einen Flyer mit Standpunkten und Forderungen veröffentlicht. Mehr...

 
Quelle: http://www.dielinke-bremen-linksderweser.de/politik/aktuelles/browse/3/